Marktanreizprogramm läuft wieder

Die Haushaltssperre für das Marktanreizprogramm (MAP) ist aufgehoben, allerdings gilt eine neue Richtlinie. Die Mittel sollen unter anderem für Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung eingesetzt werden sowie für Pelletkessel und hocheffiziente Wärmepumpen. Für Heizungsanlagen im Neubau gibt es keine MAP-Gelder mehr. Auch Solarkollektoren zur reinen Trinkwassererwärmung, luftgeführte Pelletöfen, Scheitholzvergaserkessel und weniger effiziente Wärmepumpen bleiben außen vor. Unter www.bmu.de finden Sie die Presseinformation des Bundesumweltministeriums, Hintergrundinformationen und die neuen Förderrichtlinien.

Welche Auswirkungen hatte der Förderstopp in Ihrem Unternehmen? Wie reagieren die Verbraucher auf dieses Hin und Her? Wie gewinnen Sie Ihre Kunden für den Einsatz erneuerbarer Energien?